DSL Ausbau für Morschheim

  • Funklösung funktioniert eingeschränkt, abhängig vom eigenen Standort

Update: Die Telekom hatte am 25.02.2010 in Orbis zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Hierbei wurde dann offiziell aufgeklärt, was das Ergebnis der Grab- und Montagearbeiten war. Wie vermutet hat die Telekom zwar die Ort Orbis und Mauchenheim mit Glasfaserkabel erschlossen, aber bietet weiterhin veraltete Technik an. Klassisches ADSL2 mit bis zu maximal 16MBit/sec wurde zwar als ausreichend deklariert, entspricht jedoch nicht mehr dem neusten Stand der Technik. Interessant ist auch die tatsache, daß in Mauchenheim über das gleiche Galsfaserkabel VDSL mit 50MBit aufgeschaltet wird. Begründet wird dies, da Inexio bereits VDSL Technik verwendet und nur bei gleicher Leistung die Telekom in Konkurrenz gehen kann.Morschheim bleibt aber außen vor. Aktuell fordert die Telekom eine Ausschreibung und dies seit mehreren Monaten. Am 9.03.2010 wird auf der Gemeinderratssitzung endgültig über die Internetzukunft in Morschheim entschieden.

Update: Sippersfeld und Gonbach sind online - mit 50Mbit über Inexio. Weitere Details hier.

Aktualisierung:
Interessanter Artikel zum Thema Internet in Mauchenheim. DSL RAM der Telekom ist seit Heute in de T-Punkten buchbar (Achtung: Vertragsverlängerung um 24 Monate, aber dafür DSL2000)

Aktualisierung: (25.01.2010) EIn Angebot zum Ausbau von Morschheim mit VDSL durch die Firma Inexio liegt vor und beläuft sich auf 25000€.  Die Telekom hat sich bereiterklärt an einem beschränkten Ausschreibungsverfahren teilzunehmen. Die Entscheidung über welchen Anbieter Morschheim ausgebaut wird, wird in der kommenden Gemeinderatssitzung getroffen und basiert auf dem zukunftssicheren und nachhaltigeren Angebot.

Aktualisierung: Am 10.Dezember 2009 wurde von Disquom versucht eine Internetanbindung am Gemeindebüro aufzubauen. Trotz Sicht zum Koppelberg war es nach mehreren Stunden nicht möglich eine funktionsfähige Verbindung herzustellen. Die Montage der Antenne wurde abgebrochen. Wer Interesse an einem Anschluß hat, muss die technischen Vorraussetzungen erfüllen und eine 100%tige Sicht zum Koppelberg haben. Das Angebot steht immer noch, und kann genutzt werden, bis eine glasfasergebundene Lösung verfügbar wird.

Aktualisierung: für Morschheim

Am Dienstag 17. November traf sich der Gemeinderat Morschheim in der Gemeindehalle, um das weitere Vorgehen im Bezug zum Internetausbau zu besprechen. Anwesend waren Herr Umfricht von der Verbandsgemeinde und ein Vertreter der Beratungsfirma.  Als Ergebnis der Sitzung wurde festgelegt, daß alle  Möglichkeiten für eine Anbindung geprüft werden und Angebote eingeholt werden.
Dies wären:

  • Funklösung über Disquom jederzeit möglich. (Leistungsniveau: bis 10 MBit/sek) Keine zusätzliche Investition nötig. Nach Aussage von Disquom wurde Morschheim aus dem Projektfokus genommen. Mit einer kabelgebundenen Lösung ist vorerst nicht mehr zu rechnen. Wer will kann die Funklösung innerhalb von 1 Woche bekommen. Ich persönlich empfehle einen reinen Internetanschluß zu bestellen und die Telekomrufnummer nicht zu übergeben. Dadurch entstehen zwar Mehrkosten, da man doppelt zahlt (Telekom 17€ bzw 30€ + Disquom 30€ für 6000er DSL), jedoch gibt es keine bürokratischen Schlachten beim Wechsel zu einer endgültigen Lösung.
  • Angebot der Firma Inexio zum Ausbau von Morschheim mit VDSL (50 MBit/sek)  (dies ist die neuste verfügbare Technik am Markt) mit sehr attraktiven Einmalinvestition von 25000€ für die Gemeinde. Bis diese Technik verfügbar wird kann noch einige Zeit vergegehen, da die notwendigenTiefbauarbeiten fehlen und auch noch kein Vertrag geschlossen wurde. Ich empfehle in der Übergangszeit die Funklösung von Disquom. Auch zur Unterstützung der anderen Gemeinden im Donnersbergkreis.
  • Telekom mit ADSL2+ Technik im Bereich bis zu 16 MBit/sek. Investitionskosten unbekannt, jedoch finanzielle Beteiligung in unbekannter Höhe an den Baukosten für die Leitung nach Mauchenheim. Dies wäre die Lösung, bei der man lediglich Abwarten muss. Ob, wann und wie die Telekom die bestehende Leitung durch Morschheim nutzt ist noch unbekannt. Auch hier die Empfehlung in der Übergangszeit Disquom zu nutzen.

Egal welche Lösung gewählt wird, damit würde eine nachhaltige Infrastruktur im Bereich Telekommunikation geschaffen werden. Der dadurch gewonnene Standortvorteil wäre für Bauplatzsuchende oder Firmen höchst interessant. 

Erfahrungsbericht: Seit heute, 24.09.2009, 20:00h ist der erste Internetanschluß der Firma Disquom in Morschheim in Betrieb. Mit einer Leistung von 10,5 MBit im Download hat sich die aktuell verfügbare DSL Geschwindigkeit um den Faktor 10 beschleunigt. Realisiert wurde dies mit Hilfe der aktuellen "Übergangslösung" durch die Montage einer kleinen Antenne auf dem Dach. Innerhalb von 30min war die Technik betriebsbereit. Bis die Telekom die letze Meile freigibt, kann die Übergangslösung bei Disquom angefragt werden. Tel: 02225-9809010 Für Besichtigungen der Antenne stehe ich gerne zur Verfügung!  Das Surfen im Internet geht wesentlich schneller. Vor allem der Erstaufbau neuer Seiten ist sehr angenehm. Dies läßt sich durch die enorm geringen Ping-Zeiten erklären, die zwischen 14-18ms schwanken. Telekom DSL errreicht im Vergleich in Morschheim Zeiten zwischen 120-200 ms.

Zukunft: Aktuell tummeln sich viele Möglichkeiten in und um Morschheim. Wie bereits in der Rheinpfalz berichtet ist die Glasfaseranbindung der Telekom NUR für Mauchenheim und Orbis geplant . Laut Aussage der Techniker wird Morschheim nicht an dieses Glasfaserkabel angeschlossen, obwohl dies nur 50cm an unseren Verteilern vorbeiläuft. In Mauchenheim gab es eine Informationsveranstaltung der Firma Inexio mit dem Produkt myQuix-DSL, die ebenfalls eine Internetanbindung für Mauchenheim bis November 2009 aufbaut. Diese Anbindung wird dann wohl per Glasfaser von der A63 Ausfahrt Freimersheim nach Mauchenheim gehen. Desweiteren hat die Telekom vor ab 18. Oktober Februar Q4 2010 das DSL RAM Profil für bestehende Anschlüsse zu schalten. Damit werden vielleicht alle Morschheimer Anschlüße auf DSL 2000 gehoben, ohne daß technisch etwas geändert werden muß.  Das plant die Telekom jedoch bereits seit 4 Jahren, aber außer Tests tut sich leider zu wenig.

 wird überprüft von der Initiative-S
(c) Gemeinde Morschheim - 2017 - Best Joomla Templates